· 

#1# Nachtwanderung / Nachtcache (NC)

Bist Du schon einmal nachts cachen gewesen, nur bewaffnet mit Deiner Taschen - und UV - Lampe ? Die Geräuschkulisse und Wahrnehmung sind doch gerade nachts komplett anders. Dieses besondere Erlebnis, bei völliger Dunkelheit durch eine Gegend zu laufen, welche man so noch nie erlebt hat, das hat doch etwas Mystisches - findest Du nicht auch? Für uns klingt das nach einem tollen Abenteuer ganz nach unserem Geschmack.

Reflektorstrecken


Oftmals handelt es sich bei einem Nachtcache um einen Multi - oder Rätselcache (Mystery). Das Listing eines Nachtcaches sollte dabei mit den Attributen "nur bei Nacht" und  "Taschenlampe benötigt" gekennzeichnet sein, um eine gezielte Suche zu vereinfachen.

Auf dem Weg zum Final folgst Du bei einem Nachtcache Reflektorstrecken. Hierbei können unterschiedliche Reflektorfarben auch bestimmte Orte signalisieren (z.B. eine Zwischenstation). 

Oftmals sind die Reflektoren in größeren Abständen angebracht, darum ist eine starke Taschenlampe hier von Vorteil. Erfahrungsgemäß kannst Du auch Deine UV - Lampe einpacken. Oft sind Stationen verbaut, an denen Du mit Deiner UV - Lampe nach Hinweisen suchen wirst. Das Listing bzw die Attribute weisen Dich dann aber noch einmal ganz genau darauf hin.

Es ist gängig, unterschiedliche Stationen des Nachtcaches mit verschiedenfarbigen Reflektoren zu kennzeichnen. Sie können z.B. eine Zwischenstation, das Ziel oder aber auch eine Weggabelung kennzeichnen.

Da ein Nachtcache ja über die Attribute gekennzeichnet wird, können verschiedene Cachearten verwendet werden. So kann z.B. auch ein normaler Tradi verwendet werden, welcher ohne Reflektorstrecken auskommt, aber tolle Lichteffekte hat und darum die Empfehlung "nur bei nacht" enthält, um die Effekte besser wirken zu lassen. Oft wirst Du aber einen Multi - oder Rätselcache finden.

Einen Nachtcache legen


Ganz wichtig auch hierbei - lieber erstmal einige Nachtcaches suchen und finden, um Anfängerfehler zu vermeiden.

Du solltest Dir dann auch im Klaren darüber sein, dass Du als Eigentümer eine Verantwortung trägst. Achte z.B. darauf, dass die Wege ungefährlich und stolperfrei sind und nicht in der Nähe von Tieren oder einem Jäger liegen. Möchtest Du dann aber doch einen Nachtcache in einem Jagdgebiet legen, dann halte unbedingt Absprache mit dem Revierförster, um spätere Probleme zu vermeiden. Aktuell kommt es vermehrt vor, dass die Reviewer (ehrenamtliche Helfer, die Deinen Nachtcache dann noch einmal überprüfen und auch freischalten) auch einen Nachweis darüber einfordern, dass der Nachtcache von der zuständigen Försterei genehmigt worden ist. Du solltest Deinen Nachtcache dann auch regelmässig warten (kontrollieren). Vielleicht haben sich ja Reflektoren gelöst oder aber durch Zuwuchs sind Stationen unkenntlich geworden. Die Reflektoren sind natürlich auch immer im Sinne des Naturschutzes angebracht, so dass sie die Umwelt nicht schädigen.

Vorbereitungen


Eine wirklich sehr günstige Anlaufstation wäre ein Baumarkt. Dort gibt es in der Regel Reflektorbänder in allen möglichen Farben für einen relativ günstigen Preis.

Alternativ gibt es natürlich auch einige Onlineshops, welche sich auf das Geocachen spezialisiert haben. Auch dort bekommst Du natürlich alles an Zubehör. Wir haben Dir hier und hier und hier mal ein paar Möglichkeiten verlinkt.

Auch eine Lesezeichenliste mit einigen Nachtcaches haben wir hier für Dich eingefügt. Wir werden diese Liste in regelmäßigen Abständen kontrollieren und immer mal wieder neue Nachtcaches hinzufügen.

Unser Fazit :


Ein Nachtcache ist wirklich ein Erlebnis der anderen Art. Gerade auch weil die Sicht nachts doch sehr eingeschränkt ist, der Geräuschepegel ein ganz Anderer sein kann, einfach die komplette Wahrnehmung ganz anders getaktet ist. Zusammen mit Deinen besten Freunden macht es noch viel mehr Spass und es wird eine Erfahrung sein, über die ihr auch in Jahren noch klönen werdet. Das Ganze hat natürlich auch den Vorteil, dass das Sicherheitsgefühl in der Gruppe erhöht ist. 

Nachtcaches sind für uns definitiv eine sehr reizvolle Abwechslung zur normalen Dosensuche tagsüber.


Wir hoffen, dass wir Dir mit diesem Artikel die Thematik ein wenig näherbringen konnten. Vielleicht hast Du ja auch schon eigene Erfahrungen sammeln können? Schreib uns gerne!


Nun aber raus mit Dir in die Natur. Dein nächstes Abenteuer wartet bereits auf Dich.


Always happy hunting,


Micha & Karo

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gerd_76 (Freitag, 06 Dezember 2019 23:28)

    Die Auflagen werden leider immer schwieriger. Es werden kaum noch Nachtcaches veröffentlicht. Wirklich sehr schade. Das macht das Spiel kaputt. Gerade ein Nachtcache ist immer wieder ein besonderes Erlebnis. Wir haben schon sehr viele schöne erlebt. Einen Grossteil davon gibt es leider nicht mehr.