· 

#9# GeoTour Flaming - Draisinenfahrt (Brandenburg)

Hallo lieber Abenteuer - Freund,


heute möchten wir Dir eine GeoTour aus Deutschland in Brandenburg vorstellen, welche sich südlich von Berlin befindet und im Bahnhof des kleinen Örtchens Zossen beginnt. Die Tour ist circa 35 Kilometer lang und verläuft bis nach Schönefeld und wieder zurück.

Wir haben diese GeoTour schon im letzten Jahr besucht, möchten es uns aber trotzdem nicht nehmen lassen Dir davon zu erzählen, denn dieses Erlebnis ist wirklich ein ganz besonderes.

Das Erlebnis der Draisinenfahrt


Das Erlebnis der Draisinenfahrt stand hier für uns ganz klar im Vordergrund. Die Fahrt mit der Fahrraddraisine, welche Du ganz bequem mit 4 Personen nutzen kannst, solltest Du vorab online reservieren. Die Kosten pro Person betragen hier 21 Euro. Du solltest die Tour zwischen 9 - 11 Uhr beginnen. So kannst Du stressfrei in den Tag starten, die Fahrt in vollen Zügen geniessen und auch mehrere Pausen einplanen. Bis 18 Uhr solltest Du dann auch wieder am Startbahnhof sein. Die GeoTour setzt keine Buchung der Draisine voraus, Du kannst die Strecke natürlich auch zu Fuss ablaufen. Da auf der Strecke meist kein bzw. ein sehr schlechter Handyempfang ist, solltest Du Dir die Dosen vorab unbedingt auf Dein Endgerät laden. Beachte unbedingt, dass die Rückfahrt zum Startbahnhof erst ab 15 Uhr möglich ist, da Dir sonst immer wieder Draisinen entgegenkommen können und Du dann Deine Fahrraddraisine von den Schienen heben musst, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Glaube uns, das kann auf Dauer sehr anstrengend werden, da die Draisine auch einiges an Gewicht vorzuweisen hat. Wir sprechen da aus Erfahrung. Hast Du die GeoTour erfolgreich beendet, dann hast Du auch die Möglichkeit, Dir online das True Metal Tag der GeoTour Flaming zu bestellen. Du kannst es Dir natürlich auch vorher bestellen. Auch Bannerfreunde kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Es gibt ein wirklich sehr schönes Banner zur Tour, welches man sich in sein Profil kopieren kann.

Maxi - Petlinge und grandioses Final


Du suchst auf der Strecke 30 Maxi - Petlinge, die alle in schön gebauten Vogelhäusern am Wegesrand der Strecke versteckt sind. In diesen Petlingen befindet sich jeweils ein Stempel, mit welchen Du Dir die Koordinaten für das Final quasi zusammenstempelst. Die Stempelkarte kannst Du an der ersten Station entnehmen. Das Final ist wirklich sehr liebevoll gestaltet und wird Dir sicher ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Nimm Dir die Zeit und lass die liebevoll gestalteten Details auf Dich wirken. Auf dem Weg zum Final wirst Du viele Felder und Wälder sehen, auch gibt es ein Strandbad, eine Minigolf - Anlage und einige Lost Places. Einen Wohnmobilstellplatz findest Du am "Flair Hotel" in Zossen, in Zech am See findest Du einen Campingplatz direkt am See. Auch kannst Du noch einige weitere Dosen einsammeln, die auf der Strecke verteilt liegen.

 Du wirst in den Sommermonaten am Wegesrand einen kleinen Stand entdecken. Dort kannst Du einige Kräuer, selbstgemachte Marmelade oder Stauden gegen ein kleines Entgeld erwerben. Wir haben die Besitzerin damals getroffen und sie erzählte uns, dass sie diesen kleinen Stand in den Sommermonaten immer wieder neu herrichtet.

Ein liebevoll hergerichteter Stand mit einer kleinen Auswahl an selbsthergestellten Produkten
Ein liebevoll hergerichteter Stand mit einer kleinen Auswahl an selbsthergestellten Produkten

Du solltest Dir auch ausreichend Proviant einpacken. Nur wenige Kilometer vom Startbahnhof entfernt, wirst Du einen Imbiss entdecken. Hier kannst Du natürlich noch einmal einen "Stop" einlegen. Auf der restlichen Strecke gibt es dann allerdings keine Möglichkeit mehr etwas käuflich zu erwerben.

Wenn Du Dich vielleicht auch fragst was das riesige Gelände, welches einen Teil der Strecke umgibt, einmal gewesen ist, dann haben wir hier die Erklärung für Dich. Es handelt sich dabei um einen ehemaligen Heeresversuchsplatz. Hier gab es  z.B. bis 1945 ein Entwicklungs - und Erprobungszentrum für neue Waffensysteme und Ausrüstung. Auch wurden hier neben anderen Fahrzeugen alle Prototypen der deutschen Panzerkampfwagen sowie Beutpanzer getestet. Wir verlinken Dir hier einmal die Seite, falls Du Dich noch umfangreicher informieren möchtest.

Wir hatten damals die Möglichkeit ein Museum auf dem Gelände zu besuchen. Das war wirklich sehr interessant. Schau vor Deinem Besuch doch einmal online nach, vielleicht gibt es ja wieder eine aktuelle Ausstellung.

Unsere Lesezeichenliste mit allen Dosen der GeoTour findest Du hier.

Damit Du Deine Anreise optimal planen kannst, haben wir hier auch wieder eine Karte für Dich eingefügt. Du klickst Du einfach rauf und dann kann die Planung auch schon starten.

Bist Du auch schon einmal mit einer Draisine gefahren oder hast die GeoTour vielleicht auch schon erlebt ? Schreib uns gern von Deinen Eindrücken und Erlebnissen.


Jetzt wünschen wir Dir ganz viel Spass bei Deinem nächsten Geocaching - Abenteuer.


Viel Liebe,


Micha und Karo

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Eike (Samstag, 18 Januar 2020 09:59)

    Wir haben die Tour auch im letzten Jahr gemacht. Die Verstecke fanden wir schon recht einfach und monoton, aber das Final hat vieles wieder wettgemacht. Ein sehr schönes Erlebnis, auch wenn der Rückweg dann doch recht anstrengend wurde, wobei man dazu sagen muss, dass wir auch nur zu zweit waren. Es wäre sicher anders gewesen, hätten wir noch einen dritten Mann an Bord gehabt. Aktuell müsste noch Winterpause sein.
    Viele Grüsse an euch

  • #2

    ... (Samstag, 18 Januar 2020 23:58)

    Absolut zu empfehlen die Tour !!!
    Am Besten zu dritt, sonst kann es anstrengend werden.

  • #3

    Micha (Samstag, 01 Februar 2020 01:19)

    @Eike

    Das Final ist wirklich klasse, aber uns hat auch der Weg dorthin sehr gut gefallen. Die einzelnen Dosen waren wirklich immer die gleichen, aber das Gesamtpaket ist einfach stimmig! Wir haben die Tour damals zu 3. geplant und konnten uns somit auch immer abwechseln :)
    Liebe Grüsse

    @...
    Genauso haben wir es auch gemacht, das war optimal!
    LG