· 

#1# Mr_Undercover (Hamburg)

In unserer neuen Kategorie möchten wir euch einzelne Owner ein wenig näher vorstellen. Owner, die durch ihre Kreativität und ihren Einfallsreichtum hervorstechen und mit ihren tollen Dosen immer wieder für Furore in der Community sorgen. Anfangen möchten wir mit dem lieben Till, der im Hamburger Raum aktiv ist. Wir kennen ihn auch persönlich. Ein sehr feiner junger Mann und ein kreatives Köpfchen. Wir haben ihm einen Fragebogen zukommen lassen und möchten euch heute seine Antworten einmal präsentieren. Auch bei Hamburgs Cache des Jahres ist er regelmäßig vertreten und wurde auch schon mehrfach für seine Werke ausgezeichnet. Also lehnt euch zurück, rückt die Lesebrille zurecht  - hier ist das Interview mit dem Till! 

Das Interview


1. Stell Dich doch bitte einmal vor.


Mein Name ist Till aka Mr_Undercover. Ich bin 18 Jahre alt und komme aus den schönen Vier - und Marschlanden.


2. Seit wann betreibst Du Geocaching und wie bist Du dazu gekommen?


Ich betreibe das Hobby zusammen mit meinen Eltern seit dem Jahr 2012 und habe seit 2013 meinen eigenen Account. Ich bin zu dem Hobby Geocaching durch eine Arbeitskollegin von meinem Vater gekommen. Sie hat anfangs ein wenig darüber erzählt und somit stand unsere erste Tour fest. Mein erste Geocache war ein Tradi bei uns in der Homezone.


3. Wie oft gehst Du Geocachen ?


In meiner Anfangszeit war ich jede Woche mindestens einmal cachen. Dies ist aber im Laufe der Jahre sehr stark abgeschwächt. Leider finde ich kaum noch Zeit, um neue Dosen zu suchen und schaffe es daher nur alle 3 Wochen mal loszuziehen.


4. Wie planst Du Deine Touren / Ausflüge ? 


Meine Touren basieren meistens auf vielen verschiedenen Empfehlungen. Ab und an suche ich aber auch selber nach hoch favorisierten Geocaches oder suche auf meiner Lieblingsseite - Bessercacher.de nach schönen Dosen.


5. Was machst Du sonst so (Interessen / Hobbies) ?


In meiner Freizeit produziere ich sehr gerne Musik, die auf Spotify und Soundcloud zu finden ist. Desweiteren baue ich sehr gerne in meiner Werkstatt neue Geocaches, wo sich auch mittlerweile eine größere Ansammlung an Behältern angesammelt hat.


6. Wieviele eigene Dosen hast Du ?


Insgesamt habe ich 16 Dosen, wovon 7 mittlerweile archiviert worden sind.

7. Wie entstehen Deine Ideen ?


Meine Ideen entstehen durch blitzartige Impulse, die sofort umgesetzt werden wollen.


8. Wie planst Du Deine Dosen ? Wieviel Zeit nimmst Du Dir für den Bau bis hin zum Publish ?


Bei der Umsetzung baue ich einfach drauf los und versuche meine Ideen schnellstmöglich umzusetzen. Es waren bei meinem "Tischler Helmut" um die 12 Stunden, die ich in den Bau investiert habe. Der "Cache gegen das Vergessen" hat mehrere Wochen in Anspruch genommen. Dabei lag mein Fokus nicht auf dem Bau des Geocaches, sondern mehr auf der Erstellung der Fragen. Die Fragen des Rätsels wurden von mir gemeinsam mit der Leitung des KZ Neuengamme konzipiert. Das hat nochmal 3 Stunden in Anspruch genommen. Vom Beginn des Baus bis zum Publish dauert es ungefähr 2 - 10 Wochen, bis ein Cache von mir fertiggestellt ist.


9. Was ist Deiner Meinung nach Deine beste Dose ? 


Meiner Meinung nach ist es der "Tischler Helmut". Da ich diesen Cache für meinen verstorbenen Opa gelegt habe, ist er für mich sehr wichtig geworden. In diesen Geocache habe ich sehr viel Herzblut reingesteckt, dass er bislang der beste Geocache für mich ist. Durch diese Runde erinnere ich mich immer an die tollen Zeiten mit meinem Opa. Das war für mich der ausschlaggebende Punkt, diese Runde zu veröffentlichen.


10. Wieviel Geld investierst Du ?


Für meine Dosen investiere ich kaum Geld, da ich ausschließlich gebrauchte Dinge von zuhause verwende.


11. Welche App nutzt Du ?


Ich nutze die GC App von Groundspeak und c:geo.

12. Lieber Urban cachen oder in der Natur ?

 

Ich bin eher Naturcacher, aber mal einen urbanen Cache von papalotta zu machen, finde ich auch nicht verkehrt.

 

13. Wie würdest Du die Community beschreiben ? 

 

Die Community in Hamburg ist wirklich toll. Für meine Dosen bekomme ich immer tolle Logeinträge und konstruktive Kritik. Das schätze ich sehr an der Hamburger Community. Mittlerweile habe ich auch so tolle Menschen in der Community kennengelernt, die schon zu guten Freunden geworden sind.

 

14. Was ist für Dich der Sinn des Geocachens ?

 

Geocaching hat für mich den Sinn, neue Orte kennenzulernen und neue Kontakte zu knüpfen. Durch dieses Hobby habe ich eine Möglichkeit gefunden, meiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

 

15. In welcher Form zeigt man Deiner Meinung nach Anerkennung für eine tolle Dose ?

 

Anerkennung zeigt man mir durch die tollen Logeinträge und die vielen Favoritenpunkte.

 

16. Mit wem gehst Du Geocachen ?

 

Meistens bin ich mit meinen Eltern oder befreundeten Geocachern unterwegs.

 

17. Was würdest Du einem Neuling mit auf den Weg geben ?

 

Fange erst einmal leicht an und steigere Dich dann immer mehr.

 

18. Was treibt Dich immer wieder nach draußen auf Dosensuche ?

 

Die neuen Orte zu entdecken und die kreativen Dosen anderer Owner bestaunen zu können.

 

19. Wie suchst Du die Orte für Deine Verstecke ?

 

Die Orte für meine Dosen suche ich meistens auf Google Maps. Dann schaue ich vor Ort nach, ob alles passt und verstecke die Dose dann dort.

 

20. Du bist ja auch regelmäßig zu Hamburgs Cache des Jahres nominiert und würdest auch schon oft ausgezeichnet. Wie denkst Du darüber (Anerkennung / Freude / Wertschätzung) ?

 

Hamburgs Cache des Jahres ist schon lange mein Ansporn, neue kreative Dosen zu legen. Für mich ist das Feedback das Beste an diesem Wettbewerb. Durch dieses tolle Feedback versuche ich immer bessere Dosen zu bauen, die meine anderen Verstecke in den Schatten stellen.

 

21. Wurde bei Deinen Dosen schon einmal etwas zerstört ?

 

Nein, zum Glück nicht. Da ich meine Geocaches fast alle auf einem Privatgrundstück versteckt habe, kann soetwas bei meinen Dosen gar nicht erst passieren.

 

22. Was denkst Du, warum kommt es immer mal wieder vor, dass Dosen komplett geklaut werden bzw. Technik entwendet wird ? Kann man da einen "Täter" ausmachen (Muggle / Geocacher) ?

 

Ich glaube, dass einige Dosen zu offensichtlich versteckt werden und so viele Muggles aufmerksam darauf werden. Das ist meiner Meinung nach leider der negative Aspekt bei öffentlichen Plätzen.

 

Vielen lieben Dank für diesen tollen Austausch mit Dir.

 

Freut euch auf viele weitere Beiträge mit interessanten Menschen aus der Geocaching - Szene. 

 

Wenn ihr die Dosen vom Till auch einmal besuchen möchtet, dann klickt doch einfach hier. Ihr findet unter diesem Link die Lesezeichenliste mit allen aktiven Dosen vom Owner Mr_Undercover.

 

Ein Video haben wir mit dem Till auch schon zusammen gedreht. Wenn Du vielleicht mal reinklicken möchtest, dann haben wir hier für Dich einen Link eingefügt.

 

Bleibt alle gesund. Bis zum nächsten Mal,

 

euer Micha und eure Karo