· 

#22# Sokolow - Serie (High - Quality - Dosen) bei Stade (Niedersachsen)

Hallo liebe Abenteuer - Freunde,

 

wir möchten euch wieder eine neue "Runde" vorstellen, welche wir vor Kurzem besucht haben und die uns einfach total begeistert hat. Hier hat der Owner - Technologist3 - wirklich keine Mühen und Kosten gescheut, um uns Geocachern ein kostenloses Abenteuer zu bereiten. Jede Dose ist einfach ein absolutes Highlight. Die Rede ist von der Mystery - Serie - Sokolow, welche sich südlich von Stade auf die kleineren Ortschaften / Gemeinden verteilt. Vor einigen Monaten haben wir euch ja schon die GeoArt - Der Schlüssel vorgestellt, welche vom gleichen Owner ist. Hier kann man auch sehr gut die Entwicklung nachvollziehen. Die GeoArt hat uns damals ja schon begeistert, aber die Sokolow - Reihe toppt diese noch einmal um Längen.

 


Ein Ausflug in die Hansestadt Stade


Auf eine mehr als 1000jährige Geschichte blickt die Hafen- und Handelsstadt Stade am Elbnebenfluss Schwinge bereits zurück. Bis heute ist Stade wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom und des Landkreises Stade. Die Hansestadt Stade (plattdeutsch Stood) ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises in Niedersachsen und eine selbständige Gemeinde. Die Stadt mit etwa 47.700 Einwohnern (Dez. 2019) liegt am südwestlichen Ufer der Unterelbe, etwa 45 Kilometer westlich von Hamburg und etwa 60 Kilometer östlich von Cuxhaven, am Rande des Alten Landes, und gehört zur Metropolregion Hamburg. Die umgebende Landschaft ist überwiegend flaches Marschland (Elbmarschen), teilweise sind auch Reste ursprünglicher Moore erhalten. Die Stadt liegt auf einem in diese Landschaft hineinragenden Geestsporn der Stader Geest, der sich am Spiegelberg bis zu 14,5 Meter über die Marsch erhebt. Schon früher war Stades Hansehafen wirtschaftliches Herz der Hansestadt, der Handel mit Produkten aus weiten Teilen der Welt blühte. Heute präsentiert sich der Hafen mit Cafes, Restaurants und einladenden Sitzplätzen direkt am Wasser. Neben schönen Fachwerkhäusern auch das preisgekrönte und interaktive "Museum Schwedenspeicher - Hansemuseum mit Schatzkammer" Schwedenspeicher Museum, das Bürgermeister-Hintze-Haus mit seiner ungewöhnlichen Renaissance-Fassade und der historische Holzkran am Fischmarkt. Die backsteinrote Altstadt lädt zu einem Spaziergang durch mittelalterlich anmutende Gassen ein. Wer nicht zu Fuß die gemütliche Altstadt erkunden möchte, kann dies auch ideal vom Wasser aus mit einem der Fleetkähne machen. Am Holzhafen legen die kleinen Fleetkähne ab, wer es sportlicher mag steigt auf ein Stand-up-Paddling-Board und umrundet den ehemaligen Burggraben der Stader Altstadt.Von Stade aus können sehr viele Radtouren oder aber auch Wanderungen begonnen werden. Die schöne Natur lädt förmlich dazu ein. Es gibt zig Möglichkeiten hier eine schöne Zeit vollgepackt mit Erlebnissen zu haben. Hier und hier haben wir noch einmal zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten verlinkt. Auch konnten wir bei unserer Recherche mehrere Campingplätze finden, welche wir hier verlinkt haben.


High - Quality Dosensuche


Bei der Sokolow - Serie handelt es sich um insgesamt 11 Mysterys und einen Wherigo. Eine Runde lässt sich hier leider nicht erkennen, denn die Finaldosen sind weitläufig auf die umliegenden Ortschaften / Gemeinden südlich von Stade verteilt, aber lasst euch gesagt sein - es lohnt sich! Hier ist wirklich jede Finaldose ein absoluter Hochgenuss. Der Owner hat hier sein ganzes Können zur Schau gestellt. Es warten Spielereien mit technischen Elementen für Jung und Alt darauf entdeckt zu werden. Der Schwiergkeitslevel der einzelnen Mysterys liegt hier zwischen 2.0 - 3.5. Wir hatten beim Lösen der Rätsel viel Freude, brauchten aber auch mal den ein oder anderen Schubser, um in die richtige Richtung gelenkt zu werden.

 


Die komplette ECA kann hier auch getrost zuhause bleiben. Alles was benötigt wird, ist jeweils vor Ort zu finden. Unsere Empfehlung ist auch ganz klar - geht diese Tour mit dem Rad an. Natürlich können auch einige Dosen mit dem Auto angefahren werden, zumindestens kann das Auto in unmittelbarer Nähe geparkt werden, aber wer die Natur geniessen möchte, der sollte auf den Umweltverschmutzer verzichten. Auch die Wegbeschaffenheit variiert hier sehr stark - kleinere Abschnitte führen entlang der Bundesstrasse, andere wiederrum über Rad - und Wanderwege durch die Natur, auch gibt es kleinere Teilstrecken, welche über Schotter - und Feinsandwege führen. Wir haben unsere Tour von Stade aus in Richtung Klein Thun begonnen, dann weiter in Richtung Schanzenhof und über Riensförde in Richtung Campe wieder zurück zum Stadtkern von Stade. Wir schätzen die gesamte Strecke, welche wir mit dem Rad absolviert haben, auf circa 30 Kilometer. Natürlich haben wir an dem ein oder anderen Spot auch ein wenig länger verweilt oder aber auch mal kleinere  Umwege in Kauf genommen, um an schönen Plätzen eine kleine Pause einzulegen. Auf der gesamten Strecke, vorallem aber auf dem Rückweg, gibt es weitere Tradis und Mysterys, die auf der Wegstrecke liegen und eingesammelt werden können. Denkt an ausreichend Verpflegung.


Wie ihr es ja schon von uns gewohnt seid, gibt es hier wieder eine Karte, damit die Anreise auch optimal geplant werden kann.

Unsere öffentliche Lesezeichenliste mit allen Dosen zum Download haben wir hier wieder verlinkt.

 

Des Weiteren gibt es weiter südlich von Stade (bei Sadersdorf) den Mystery? Tradi?...Nein, ein KurzMulti - Trail (17 Kurzmultis), nördlich von Stade bei Kreuel den Mini - Multi - Maxi - Trail (12 Multis) und den Landernweg - Trail mit 34 Tradis.

 

Auch die Multis - Der Goldene Keks - im Stadtkern von Stade & 2 € (etwas südlich) möchten wir dir empfehlen, genauso wie die Letterbox - Die 7 Siegel des Phönix - nördlich von Stade ist eine Empfehlung.

 

Ihr merkt schon, hier gibt es wirklich einiges an tollen Dosen und Trails zu finden. Das nächste Ausflugsziel ist dann somit wohl klar :-)

 

Wir würden uns sehr über ein Feedback bzw. über eine Meinung zu der Runde freuen. Habt ihr sie auch schon gespielt? Teilt uns eure Meinungen gern in den Kommentaren mit.

 

Nun aber ab nach draußen in die Natur, das nächste Rucksackabenteuer wartet schon darauf entdeckt zu werden.

 

Always happy hunting,

 

Micha & Karo

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Max (Montag, 03 August 2020 07:51)

    Das waren wirklich tolle Erlebnisse und grandiose Dosen. Die Sokolow Reihe haben wir im letzten Jahr gespielt. Das war klasse. Der Owner ist wirklich sehr kreativ und technisch bewandert. Da kommen gleich wieder Erinnerungen auf.

    Danke für euren Bericht!

    Grüsse vom Max

  • #2

    webmasterrollerin (Montag, 03 August 2020 09:17)

    Ich wohne in Apensen und arbeite in Stade, habe jedes Mal wenn ein neuer Cache von Tech heraus kam gefiebert, was muss Sokolow wieder lösen. Auch privat ist der Owner ein sehr netter und freundlicher Mensch.
    Die Caches von VX276 Mysterie? Tradi Kurzmulti sind auch feine Teile. Obwohl diese 30 km entfernt liegen sind meine Freundin und ich so begeistert davon, das wir nach publish Alles stehen und liegen lassen um einen FTF zu ergattern. �
    Ich kann diesem Bericht nur begeistert zustimmen. Der Landkreis ist wirklich eine Reise wert. �

    Liebe Grüße Silvia

  • #3

    Hans75 (Montag, 03 August 2020 18:33)

    Mal wieder eine sehr schöne Vorstellung einer neuen Tour von euch Beiden. Wie immer auch mit netten Hintergrundinformationen und weiteren Tipps für eine schöne Zeit vor Ort!

    Danke dafür